VG Maifeld

VG Maifeld

einig

318 m, ca. 150 Einwohner

 

Die Ortsgemeinde Einig liegt ca. 3 km südwestlich von der Stadt Polch entfernt. Nachbargemeinden sind Gering und Mertloch.

 

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung stammt von 1103, als das Mainzer Stephansstift einen Ort namens "Inika" dem Kloster Ravengiersburg übereignete.

 

Sehenswürdigkeiten

Die in Einig beheimatete katholische Kapelle St. Luzia wurde als spätgotischer Chor 1910 errichtet. Auch findet man in und um die Gemeinde herum verschiedene Wegekreuze, aus dem 17. bis 19. Jahrhundert.

 

Tourist-Information Maifeld
Münsterplatz 9
56294 Münstermaifeld
Tel.: 02605/96150-26

www.maifeldurlaub.de

Einig bei google maps

 


Gastgeber in Einig:

einig

170 m, ca. 330 Einwohner

 

Die Ortsgemeinde Gappenach mit ihren Wohnplätzen Birkenhof, Gänsmühle, Geismühle, Mehlmühle und Neumühle liegt ca. 3 km nordwestlich von Münstermaifeld.

1257 wird Gappenach als "Gappenache" erstmals erwähnt. Die drei silbernen Lilien im Wappen stammen von einem Rittergeschlecht aus dem 13. Jahrhundert.

 

Sehenswürdigkeiten

Die katholische Kirche ist dem heiligen Maximin geweiht, erbaut 1670 auf romanischem Mauerwerk, mit einer Tür aus dem 13. Jahrhundert.

 

Tourist-Information Maifeld
Münsterplatz 9
56294 Münstermaifeld
Tel.: 02605/96150-26

www.maifeldurlaub.de

Gappenach im Internet

 

Gappenach bei google maps

 


Gastgeber in Gappenach:

gering

330 m, ca. 400 Einwohner

 

Die Gemeinde Gering ist geographisch halb dem Maifeld, halb dem Elztal zuzuordnen. Sie liegt etwa fünf Kilometer entfernt der Stadt Polch und zugehörig ist der Wohnplatz Geringermühle.

 

Geschichte

Die erste urkundliche Erwähnung stammt von 1257 unter dem Namen "Girreke".

 

Sehenswürdigkeiten

In Gering findet man die katholische Kapelle St. Nikolaus von 1922, ein neugotischer Saalbau. Außerhalb des Ortes stehen zudem zwei Wegekapellen aus dem 18. oder 19. Jahrhundert.

 

Tourist-Information Maifeld
Münsterplatz 6
56294 Münstermaifeld
Tel.: 02605/96150-26

www.maifeldurlaub.de

www.gering-maifeld.de

 

Gering bei google maps

 


Gastgeber in Gering:

Kalt Maifeld
200 m, ca. 470 Einwohner

 

Die Gemeinde Kalt liegt nordöstlich von Münstermaifeld.

In der Gemarkung gibt es Funde aus der älteren Eisenzeit und römische Baureste. 

In der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts wird Kalt im Urbar der Reichsabtei St. Maximin Trier genannt. 

Nordwestlich des Ortes an der K 45 befindet sich obige Kapelle, die 1937 von der Familie Esch errichtet wurde.

Die katholische Kirche St. Martin und Severus wurde 1722 als Saalbau geschaffen.

Seit 1678 gibt es an Christi Himmelfahrt in Kalt die "Dutze-Bilchens-Prozession.

 

Tourist-Information Maifeld
Münsterplatz 6
56294 Münstermaifeld
Tel.: 02605/96150-26

www.maifeldurlaub.de

Kalt im Internet

Kalt bei google maps

 


Gastgeber in Kalt:

Weitere Beiträge...