Simmerath

Simmerath

simmerath

540 m, Gesamtgemeinde: ca. 15.560 Einwohner

 

Die Gemeinde Simmerath ist am Rande des Hohen Venn im Deutsch-Belgischen Naturpark und seit 2004 am Nationalpark Eifel gelegen.

Zugehörig sind die Höhenorte:
Eicherscheid, Huppenbroich, Kesternich, Lammersdorf, Rollesbroich, Simmerath, Steckenborn und Strauch
sowie die Rursee- und Rurtalorte:
Dedenborn, Einruhr, Erkensruhr, Hammer, Rurberg, Widdau und Woffelsbach.

Typisch sind in einigen dieser Orte die Vennhäuser mit bis zu 10 m hohen Windschutzhecken sowie Heckenlandschaften in der Flur.

Angel-, Segel- und Surfsport sowie Bootsverleih und Personenschifffahrt auf dem Rursee, Reitsport, Planwagenfahrten, Tennis, Squash, Minigolf, Kegeln. (Simmerath Ortsgemeinde: 552 m, 2400 E., Kreis Aachen) Zentrum der Gemeinde Simmerath. Einkaufsort mit Vieh- und Krammärkten im Frühjahr und Herbst. Schulangebot. Ärztliche Versorgung (Krankenhaus) sowie Bäderabteilung mit sämtlichen Kneippschen Anwendungen. Grillhütte im Kalltal.


Sehenswürdigkeiten

Die Rurtalsperre gliedert sich in Obersee (Fassungsvermögen 20,8 Millionen m3, 8 km Länge, 800 m Breite, 30 m max. Tiefe; Sperrdamm 280 m Länge, 135–14 m Breite und 33 m Höhe; Stauziel 281,50 m), Rursee (Fassungsvermögen 205 Millionen m3, 20 km Länge, 1,5 m Breite, 66 m max. Tiefe; Sperrdamm 480 m Länge, 303–15 m Breite und 72 m Höhe; Stauziel 281,50 m) und Urftsee (Fassungsvermögen 45,5 Millionen m3, 12 km Länge, 1 km Breite, 52 m max. Tiefe; Sperrdamm 226 m Länge, 50,50–5,50 m Breite und 54 m Höhe; Stauziel 322,50 m). Obersee und Rursee wurden jeweils in einer ersten Bauphase 1934–1938 und in einer zweiten 1955–1959 erbaut. Der Urftsee wurde von 1900–1905 errichtet.

Sehenswert sind weiterhin das Bauernmuseum und die Naturkundliche Bildungsstätte Nordeifel in Simmerath-Lammersdorf (s. dort).


Regelmäßige Feste und Veranstaltungen

• »Komm-mit-Wanderung« mit Grillhüttenfest, 1. Mai (Auskunft: 02473-8571)
• »Rursee in Flammen«, 3. Samstag im Juli (Tel.: 02473-2271)

 

Örtliche Wanderwege

Es bestehen 25 örtliche Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 250 km, markiert durch schwarze Zahlen und Buchstaben.

 

Rursee-Touristik GmbH
Seeufer 3
52152 Simmerath-Rurberg
Tel.: 02473 / 9377 - 0

www.simmerath.de

Simmerath bei google maps



Gastgeber in Simmerath:
Ferienwohnungen:
Ferienhof Jansen
Schießgasse 11
52152 Simmerath-Lammersdorf
Ferienwohnung Schumacher
Wiesentalstraße 10
52152 Simmerath-Einruhr
Ferienwohnung Heup
Zum Obersee 5
52152 Simmerath-Einruhr

rurberg-woffelsbach

282–530 m, ca. 1.500 Einwohner



An den sonnenreichen Hängen der Rurtalsperre und seit 2004 am Nationalpark Eifel gelegene Ortschaften mit vielen unter Denkmalschutz stehenden alten Häusern. – Haus des Gastes mit Informationsstelle des Eifelvereins, des Naturparks Nordeifel e.V. mit naturkundlicher Ausstellung. Hervorragende Wandermöglichkeiten in den umliegenden Bergen und Wäldern. Wassersport und Personenschiffahrt auf dem Rursee, Tennis, Minigolf, Naherholungsanlage am Eiserbach mit Grill- und Kinderspielplätzen, Rollschuhbahn, Freibad mit Liegewiese. Jugendherberge (Tel.: 02473-2200)



Sehenswürdigkeiten

Auf dem Ehrenfriedhof für sowjetische Kriegstote haben sowjetische Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter aus den beiden Weltkriegen ihre letzte Ruhe gefunden.



Jährliche Veranstaltungen:

• »Rursee in Flammen«, 3. Samstag im Juli



Örtliche Wanderwege

Es bestehen 25 örtliche Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 250 km, markiert durch schwarze Zahlen und Buchstaben.



Rursee-Touristik GmbH
Seeufer 3
52152 Simmerath-Rurberg
Tel.: 02473 / 9377 - 0

www.woffelsbach-rursee.de

Rurberg-Woffelsbach bei google maps

Bauernmuseum Lammersdorf

505-575 m, ca. 2.480 Einwohner



Auf einer Höhe gelegen und umgeben von seltenen Hochmoorflächen mit einer einzigartigen Moorflora hat der Gemeindeteil ein ausgesprochenes Reizklima (Naturschutzgebiet). Bauernmuseum. Naturkundliche Bildungsstätte in der Grundschule. Waldlehrpfad.



Sehenswürdigkeiten

Die im Bauernmuseum Lammersdorf (Bahnhofstraße 3 - Foto oben) vorhandenen Exponate aus Haushalt und Handwerk von 1850–1950 geben einen umfassenden Einblick in das Leben dieser Eifelregion. In der Bildungsstelle Lammersdorf (Grundschule, Im Pohl) befindet sich die Ausstellung »Tiere unserer Heimat« (Tel.: 02473-8608).
Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Kalltalsperre und die katholische Pfarrkirche.



Rundfahrten

Winterwandertage der Eifelvereins-Ortsgruppe zwischen Weihnachten und Neujahr.



Örtliche Wanderwege

Es bestehen 7 örtliche Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 41 km, markiert durch weiße Zahlen auf schwarzem Grund.



Rursee-Touristik GmbH
Seeufer 3
52152 Simmerath-Rurberg
Tel.: 02473 / 9377 - 0


Lammersdorf bei google maps

Einruhr-Abends

280 m, ca. 590 Einwohner


Einruhr liegt in der Nordeifel an der Einmündung der Erkensruhr in den Obersee. Einruhr ist ein Ferienzentrum an der Peripherie des Nationalparks Eifel.


Geschichte

In Einruhr endet eine historische Römerstraße, welche vom Hohen Venn über Monschau-Konzen, Simmerath und Kesternich verlief.

1470, als das Eisenwerk Pleushütte am Ufer der Rur gegründet wurde, entsteht eine Ansiedlung gleichen Namens. Hier aus Raseneisenstein gewonnen. Zum Zeitpunkt der Fabrikgründung gehörte das Monschauer Land zum Herzogtum Jülich.

Im Zweiten Weltkrieg wurde der Ort verschont.

1957 endet die Geschichte von Pleushütte. Das Eisenwerk wurde geschlossen. Hier wohnende Familien wurden umgesiedelt und die Häuser abgetragen. Die Rurtalsperre wurde ausgebaut und und das Gebiet geflutet.



Rursee-Touristik GmbH
Franz-Becker-Str. 2
52152 Simmerath-Einruhr
Tel.: 02485 / 317

www.simmerath.de

Einruhr bei google maps